Laternenfest

St. Martin stand dieses Jahr ganz im Zeichen der strengen Corona-Auflagen: Das Fest bedeutete eine ganz neue Erfahrung für die Trolle-Kinder, eine große Herausforderung für das Erzieher-Team und viel Abstand für die Eltern. Vieles, was letztes Jahr noch selbstverständlich war, konnten wir dieses Jahr nicht machen. Aber nichts desto trotz ist in diesen Abend viel Vorbereitung geflossen: Stöcke wurden geschnitzt, Laternen gebastelt, das St.-Martins-Spiel geübt… Und es war ein ganz wichtiges Ereignis für die Trolle-Kinder mit den selbst gebastelten Laternen singend durch den Wald zu ziehen! Am Ende tanzten und sangen die Kinder mit ihren Laternen zu Musik der „Walzer-Laterne“ ums Martinsfeuer und die Freude über dieses schöne Fest überwog bei weitem!

Besondere Unterstützung in besonderen Zeiten

Jedes Jahr Ende November haben wir in gemütlicher Atmosphäre in der Hütte des Waldkindergartens die Adventszeit eingeläutet und Adventskränze gebunden und geschmückt, um sie dann auf dem Gundelfinger Markt zu verkaufen. Wir bedauern es sehr, dass dieses traditionelle Ereignis dieses Jahr coronabedingt ausfallen muss.

Um so schöner ist es, die solidarische Unterstützung der Floristen vom Gundelfinger „Blütenzauber“ zu erfahren! Das „Blütenzauber-Team“ spendet an unseren Waldkindergarten 2 Euro pro verkauftem Adventskranz. Und wir sagen: Vielen herzlichen Dank!

Leitung Vollzeit im Waldkindergarten „Die Trolle“ e.V. in Gundelfingen (m/w/d)

Kinder brauchen Rituale“! Meinen Sie das auch? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Rituale und Feste spielen im Waldkindergarten „Die Trolle“, einer kleinen familiären Einrichtung, die seit über 20 Jahren als eigenständige Elterninitiative fungiert, eine große Rolle. Im Wald von Gundelfingen und Wildtal erleben ca. 30 Kinder in zwei Gruppen einen Kindergartenalltag, in dem sie sich selber „auf Wanderschaft“ erfahren und gleichzeitig gemeinsam die Natur erkunden können. Hierfür suchen wir Sie als Leitung, eine pädagogische Fachkraft (ErzieherIn, SozialpädagogIn) mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Arbeit mit Kindern, gerne möglichst in Leitungsfunktion.

Was wünschen wir uns von Ihnen?

  • Sie sind wetterfest, naturverbunden und lieben die Arbeit im Freien.
  • Sie übernehmen selbstständig und engagiert die pädagogische und organisatorische Leitung der Ü3-Gruppen des Waldkindergartens in enger Zusammenarbeit mit der Leitung der Spielgruppen.
  • Sie haben Kenntnisse in der Umsetzung und Weiterentwicklung des naturpädagogischen Konzepts bzw. sind bereit, diese mittels Fortbildung zu erwerben und zu vertiefen.
  • Sie nehmen Ihre Führungsrolle innerhalb des Teams in einer Weise wahr, die den Mitarbeitern Orientierung bietet und gleichzeitig die Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten voll einzubringen.
  • Sie initiieren, steuern und begleiten pädagogische und strukturelle Veränderungen unserer Einrichtung in enger Zusammenarbeit mit Vorstand, Elternbeirat und Eltern.
  • Sie übernehmen auch überschaubare Verwaltungs- und organisatorische Tätigkeiten und behalten die Abläufe im Kindergarten im Blick.
  • Sie tragen Verantwortung für die gezielte Förderung der Kinder im sozialen, emotionalen, kognitiven, sprachlichen, motorischen und kreativen Bereich auf Grundlage ihrer individuellen Entwicklungs- und Bildungswege sowie ihrer Bedarfe innerhalb eines naturpädagogischen Konzepts.
  • Sie besitzen eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und sind mit Methoden der Gesprächsführung und des Konfliktmanagements vertraut.
  • Sie sind musikalisch ambitioniert bzw. motiviert im Singen, auf der Gitarre und/oder anderen Instrumenten und pflegen und erweitern das über die Jahre gewachsene individuelle Liedgut des Kindergartens, das einen integralen Bestandteil der täglichen Arbeit darstellt.

Was dürfen Sie von uns erwarten?

  • Die Möglichkeit, mit unseren Kindern täglich die Natur zu erleben.
  • Ein inspirierendes Arbeitsumfeld mit viel Raum für neue Ideen.
  • Individuelle Ausgestaltung der Konzeption im Rahmen der Waldpädagogik.
  • Ein hochmotiviertes Team und eine engagierte Elternschaft.
  • Eine kooperative Atmosphäre zwischen Träger (Vorstand), Team, Eltern und Ihnen, unserer neuen Kindergartenleitung.
  • Gute Vernetzung mit Gemeinde, Schule und anderen Institutionen.
  • Eine Vergütung entsprechend TVöD (inkl. 13. Monatsgehalt) sowie spannende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Leitungscoaching und regelmäßige Teamsupervision.

Die Stelle ist unbefristet und ab sofort zu besetzen.

Mehr Informationen über unseren Waldkindergarten finden Sie auf dieser Website oder per Mail: bewerbung@waldkindergarten-gundelfingen.de

Haben Sie Interesse? Dann freuen wir uns, Sie kennen zu lernen! Senden Sie Ihre Bewerbung bitte per E-Mail an: bewerbung@waldkindergarten-gundelfingen.de

Abschied nach 17 Jahren

Einrichtungsleiter Matthias Krisch hat den Waldkindergarten „Die Trolle“ Gundelfingen verlassen.

Am letzten Kindergartentag des Jahres wurde noch einmal miteinander gesungen. Gemeinsam mit den Kindern, den Eltern und dem gesamten pädagogischen Team verabschiedete sich Matthias Krisch Ende August von den Kindern, Eltern und Vorstand.

Insgesamt 17 Jahre lang war Matthias Krischs Name untrennbar mit dem Waldkindergarten „Die Trolle“ in Gundelfingen verbunden. Davon 8 Jahre als Einrichtungsleiter. Unzählige Kinder wurden von ihm und seinem pädagogischen Team in die Geheimnisse des Waldes eingeführt und wurden mit den Naturelementen Feuer, Wasser, Luft und Erde in ihrer Entwicklung begleitet. Einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit stellte die Musik dar. Das hat man auch am letzten Kindergartentag gemerkt: Kinder und Eltern haben sich nochmals Lieder wünschen dürfen und am gemeinsamen Gesang teilgenommen.

Herr Krisch hat die Landschaft des Schwarzwaldes gegen die norddeutsche Weite ausgetauscht und ist zurück gekehrt in seine Heimat.

Der Waldkindergarten „Die Trolle e.V.“ bedankt sich bei Herrn Krisch für sein jahrelanges pädagogisches Engagement und wünscht ihm bei seiner neuen Tätigkeit alles Gute!

Wir gehen in die Schule!

Mit einer bunten Feier wurden heute unsere Schulanfänger – die „Schlaufüchse“ – in die Schulzeit verabschiedet. Die Verabschiedungszeremonie fand dieses Jahr auf einer großen Lichtung im Wald statt, damit auch die Eltern und die restlichen Trolle-Kinder den Schlaufüchsen einen gebührenden Abschied bereiten konnten. Auch wenn dieses Jahr vieles anders ist – der Abschied vom Kindergarten bleibt ein großer Schritt und wir wünschen den fünf Schulanfängern alles Gute und viel Freude in der Schule!

Auf den Platz, …fertig, …los!

Ab morgen kann der neue Bauwagen von den Trolle-Kindern in Beschlag genommen werden! Die große Einweihungsfeier müssen wir zwar Corona-bedingt verschieben, aber wir freuen uns trotzdem sehr über dieses lang ersehnte Ereignis. Ein großes Dankeschön an unseren Vorstand für den unermüdlichen Einsatz und auch an alle die fleißigen und tatkräftigen Eltern: Der Waldkindergarten hat einen sehr gemütlichen und wunderschönen zweiten Standplatz erhalten!

Unser neuer Bauwagen

Nun steht er an seinem endgültigen Standplatz! Unser neuer Bauwagen wurde im letzten Monat in einer aufregenden Aktion über die Wiese an seinen Platz im Wildtal gezogen. Nun steht er auf dem gegossenen Fundament. Bei einer gemeinsamen Elternaktion haben wir das Gelände um den Bauwagen eingezäunt. Viele fleißige und vor allem kräftige Hände waren im Einsatz und es wurde eifrig gehämmert und gebohrt. Leider heißt es jetzt abermals warten: Bis der Bauwagen von den Trollekindern in Beschlag genommen werden kann, muss der Kindergarten noch bis nach Pfingsten warten…

Von Rittern, Einhörnern, Drachen und Prinzessinnen

Fasnacht im Waldkindergarten ist dieses Jahr besonders märchenhaft: Die Hütte verwandelt sich in ein wunderschönes Schloss, in dem viele Einhörner, Ritter, Drachen und Prinzessinnen speisen, spielen und feiern. Das Motto der diesjährigen Feier wurde von den Kindern in geheimer Wahl selbst festgelegt. Den Anfang der Fasnachtstage machte der Schmutzige Donnerstag, an dem es eine magische Schatzsuche und ein festliches Schlossfrühstück gab, das keine Wünsche offen ließ. Was für ein gelungener Auftakt der närrischen Zeit!

Das Eckige muss ins Grüne!

Da steht er, unser neuer Bauwagen: mit roten Fensterläden und roten Türen, einer kleinen Veranda und einem geschwungenen Dach – richtig schön sieht er aus! Auch richtig schön ist der Platz, auf dem er bald stehen soll: Eine hügelige Wiese am Waldrand von Wildtal mit einem herrlichen Blick ins Tal. Nun muss sich der Bauwagen nur noch von seinem jetzigen Standplatz ins Grüne bewegen! Dann haben die Trolle-Kinder einen zweiten Anlaufplatz und neben der altbewährten Schutzhütte einen neuen, behaglichen Rückzugsort. Das wird ein Fest!