Laternenfest

St. Martin stand dieses Jahr ganz im Zeichen der strengen Corona-Auflagen: Das Fest bedeutete eine ganz neue Erfahrung für die Trolle-Kinder, eine große Herausforderung für das Erzieher-Team und viel Abstand für die Eltern. Vieles, was letztes Jahr noch selbstverständlich war, konnten wir dieses Jahr nicht machen. Aber nichts desto trotz ist in diesen Abend viel Vorbereitung geflossen: Stöcke wurden geschnitzt, Laternen gebastelt, das St.-Martins-Spiel geübt… Und es war ein ganz wichtiges Ereignis für die Trolle-Kinder mit den selbst gebastelten Laternen singend durch den Wald zu ziehen! Am Ende tanzten und sangen die Kinder mit ihren Laternen zu Musik der „Walzer-Laterne“ ums Martinsfeuer und die Freude über dieses schöne Fest überwog bei weitem!