Unser Leitbild

Der Kindergarten und die Spielgruppen ermöglichen Kindern ab zwei Jahren bis zum Schuleintritt in, mit und an der Natur zu lernen. Der Wald bietet den Kindern fantastischen Raum zum spielen; die freie Materialwahl fördert ihre Kreativität. Sie erlernen einen respektvollen Umgang mit allen Lebewesen; den Pflanzen, den Tieren und untereinander.

„Ritzen, schnitzen, auf der Wurzel sitzen,
Erde an den Händen und im Haar.
Eins, zwei, drei, Matschebrei,
Das, das ist wunderbar!“


 Erschließung der besonderen Möglichkeiten des Lebensraumes Wald

Die unendliche Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt des Waldes und die sich durch die Jahreszeiten verändernde Struktur des Waldes bieten besondere Anregungen für die motorische, emotionale, soziale, intellektuelle und ethische Entwicklung des Kindes.


Schaffung besonderer Umgebungen im Lebensraum Wald

Nicht nur der „Urzustand“ des Waldes ist eine pädagogische Umgebung. Auch bewusst geschaffene „kleine Welten“ bilden geeignete Räume für die Entwicklung und Bildung von Kindern. Wir, das pädagogische Team, schaffen spezifische Situationen und Plätze, die dem Kind den Lebensraum Wald zugänglich machen.


Unmittelbare Erlebnisse statt medialer Vermittlung

Die unmittelbare Erfahrung von Lebens- und Naturphänomenen steht in unserem pädagogischen Ansatz im Vordergrund. Unmittelbar bedeutet hier, dass Erfahrungen mit allen Sinnen und vor Ort in ihrem normalen Zusammenhang gemacht werden können. So kann das Kind die Umwelt differenziert und unmittelbar erleben.

Wir bieten dem Kind ein vielfältiges und individuelles Förderangebot. Dabei bilden unsere konzeptionellen Tragpfeiler die Basis. Unsere methodischen und pädagogischen Grundlagen führen zu den Bildungs- und Entwicklungszielen unserer Konzeption:


Methodische und pädagogische Grundlagen
  • Transparenz, Öffentlichkeits-/Elternarbeit
  • Offene Planung, Vor- und Nachbearbeitung
  • Projektarbeit, Angebote, Freispiel
  • Spielzeugreduziert, naturnah
  • Intensives Erleben der Jahreszeiten

Bildungs- und Entwicklungsziele
  • Sicht des Ganzen
  • Gemeinschaftsfähigkeit
  • Liebe zur Natur wecken
  • Das Kind auf seinem Lebensweg begleiten
  • Friedensfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Selbstbewusste Persönlichkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Offenheit und Toleranz
  • Maßhalten
  • Erkennen von Folgen eigenen Handelns
  • Erlernen individuellen Durchhaltens
  • Autodidaktische Fähigkeiten

Elternarbeit

Wir pflegen eine sehr enge Elternarbeit, die regelmäßige Gespräche und Elternabende beinhaltet. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Eltern und pädagogischen Fachkräften und hilft uns eine individuelle Begleitung jedes einzelnen Kindes im Kindergarten zu ermöglichen.


Kooperation

Wir kooperieren mit Einrichtungen auf Gemeinde- und Landesebene:

  • Grundschule
  • Örtliche Kindergärten
  • Tageselternverein
  • Therapeuten
  • Frühförderstelle
  • Naturschule Freiburg
  • Fach/Hochschulen
  • Forstamt
  • Waldkindergärten und naturpädagogische Vereine
  • Kommunalverband für Jugend und Soziales (KVJS) / Landratsamt