Wir suchen…

..zum 15.03. eine Wind und Wetter feste pädagogische Fachkraft m/w in der Ü3 Betreuung.

Wir sind ein kleiner 1-Gruppiger Waldkindergarten mit 20 Kindern, dessen Trägerschaft ein Verein ist.
Zusätzlich zu unserer Ü3 Gruppe „Trolle“ mit maximal 20 Kindern, gibt es auch die U3 Gruppe „Wichtel“, die sich das Gelände mit uns teilen.
In Kooperation mit der Gemeinde Gundelfingen ist der Verein momentan dabei, den Kindergarten längerfristig um eine Gruppe zu erweitern.

Schön gelegen, am Waldrand und den Reben Gundelfingens und einer beheizten Hütte, wenn das Wetter mal ganz schlecht ist.

Wir bieten Ihnen eine Lohnzahlung, die angelehnt an das TVÖD ist und die Möglichkeit in der Zukunft evtl. auch die Funktion einer Gruppenleitung zu übernehmen. Ebenso finden regelmäßige Fortbildungen und Team-Supervisionen statt.
Der hier angebotene Stelle hat ein Deputat von ca. 70-80%.

Sind Sie kommunikativ, wetterfest und empathisch? Haben Sie Freude an der Arbeit mit Kindern? Sind Sie musikalisch und kreativ und auf der Suche nach einem langfristigen, sicheren Job in einem netten Team und Elternschaft?

Wir sind gespannt und freuen uns darauf Sie kennenzulernen!

Melden Sie sich telefonisch zwischen 12:30 h und 14 h bei unserer Leitung Herr Krisch unter 0170 2871079 oder per Email über unsere Homepage.

Fasnacht 2018

Ritter, Burgfräulein, sogar Drachen, ein Burggespenst, ein Kräuterweib und ein Priester tummelten sich am „schmotzigen Dunschtig“ im Wald und an der Hütte der TROLLE in Gundelfingen: Der Waldkindergarten feierte zwei Tage lang Fasnet!

Am Donnerstag, beim „Ritterfest“, versammelten sich zahlreiche Ritter mit ihren Burgfräulein und Prinzessinnen im Wald. Zwei Drachen und das Burggespenst waren auch dabei. Das Kräuterweib, das für jedes Gebrechen ein passendes Kräutlein dabei hatte, sowie der Priester, durften auch nicht fehlen!

Nach dem Morgenkreis mit der musikalischen Vorstellungsrunde und einem weiteren Lied wollte die bunte Schar nach langem Fußmarsch zum Rittermahl in die Hütte schreiten, doch – oh Schreck! Die Ritter fanden einen Brief vom Zauberer Fortunus, der ihre Burg verzaubert hatte! Nur durch das Aufspüren von fünf verzauberten Edelsteinen mit dem dazu gehörigen Beantworten von Fragen zum Thema „Burgen“ konnte das Königsgefolge den bösen Bann brechen. Endlich konnte das ersehnte Rittermahl gehalten werden!

Frisch gestärkt, begann sogleich das Ritterturnier: Das Lanzenstechen auf eine Brezel! Alle erzielten dabei den ersehnten Treffer!

Auch den langen, gefährlichen Parcours hatten die Ritter, Prinzessinnen, Drachen usw. zu bestehen!

Mit einem gemeinsamen Ritter-Prinzessinnen-Tanz endete das aufregende Ritterfest.

Am Freitag durften die Kinder ganz nach Lust und Laune verkleidet in den Wald kommen. Zum Frühstück gab es köstliche Muffins, und zum Schluss wurden fröhliche Fasnachts-Lieder gesungen.