Besuch des Michelbachhof

Bei schönstem Frühlingswetter unternahmen die Trolle wieder einmal einen Ausflug zum Michelbachhof im Wildtal. Nach einem kurzweiligen Fußmarsch am Ziel angelangt, wurden wir gleich vom Hofhund Bella und dem Geschnatter der beiden Gänse begrüßt. Nach dem gemeinsamen Morgenkreis stärkten sich alle beim Frühstück auf dem alten Reitplatz mit herrlicher Aussicht. Nun galt es, den Hof  zu erkunden. Wir erklommen die Stiege zum Heuboden, besuchten die Hühner, durften ein frisch gelegtes Ei aus dem Nest holen, schauten bei den Küken vorbei, betrachteten die Schafwolle und ihre Produkte, um schließlich die weite Streuobstwiese hinauf zu wandern. Dort grasten friedlich der alte Alfi und eine Herde Schafe mit ihren Lämmern. Natürlich mussten wir unbedingt den Schacht zur Quelle öffnen, um dort hinein zu schauen und zu rufen. Alfi ließ sich von den Kindern streicheln und sogar striegeln. Er genoss es sichtlich, die vielen Haare seines Winterfells loszuwerden. Bald hieß es Abschied nehmen, und mit dem Abschlusskreis beendeten wir den Besuch beim Michelbachhof. Im Mai wollen wir wieder kommen und die herrlich blühenden Kirsch- und Apfelbäume bewundern.